Gynäkologin Dr. Alina Fuchs
in 1040 Wien-Wieden 

ALLE KASSEN & PRIVAT

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo14:00 -18:00
Di9:00 – 12:00, 14:00-16:00
Mi10:00 – 12:00, 14:00-18:00
Do7:00 – 12:00
Frnur nach Vereinbarung

Gynäkologin Dr. Alina Fuchs
in 1040 Wien-Wieden 

ALLE KASSEN & PRIVAT

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo14:00 -18:00
Di9:00 – 12:00, 14:00-16:00
Mi10:00 – 12:00, 14:00-18:00
Do7:00 – 12:00
Frnur nach Vereinbarung

Gynäkologin Dr. Alina Fuchs in 1040 Wien-Wieden
Die jährliche Vorsorgeuntersuchung

Für jede Frau sollte eine Regel gelten: Einmal im Jahr zur gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Denn – Vorsorge ist immer besser als die Nachsorge. Es geht um Ihre Gesundheit! Planen Sie diesen Termin ein, in jedem Lebensalter ab 16 Jahren.

Was passiert bei der Vorsorgeuntersuchung?

Die Vorsorgeuntersuchung beginnt mit der Anamnese, einem sehr ausführlichen Ärztin-Patientin-Gespräch. Dabei werden die persönliche Krankengeschichte, mögliche vorhandene Beschwerden, eventuelle Risikofaktoren sowie die individuellen Anliegen der Patientin besprochen und dokumentiert. Nach der Anamnese beginne ich mit der Untersuchung: Es werden Abstriche gemacht, relevante Körperregionen abgetastet und alle wichtigen Punkte wie die Verhütung detailliert besprochen.

Wann sollte Frau das erste Mal zur Vorsorgeuntersuchung?

Wie schön ist das Erste Mal, ein Erlebnis, dass Frau und Mann nicht vergessen werden. Doch bringt der erste wie alle weiteren Geschlechtsakte ein Krankheitsrisiko mit sich. Um Krankheiten rechtzeitig zu erkennen, sollte circa ein Jahr nach dem ersten Beischlaf die erste gynäkologische  Vorsorgeuntersuchung stattfinden, spätestens in einem Alter von 16 Jahren. Danach sollte diese Untersuchung jährlich vorgenommen werden.

Der Ablauf der jährlichen Vorsorgeuntersuchung

Das umfassende Gespräch steht am Beginn der Vorsorgeuntersuchung. Dabei werden individuelle Krankengeschichten besprochen ebenso wie Beschwerden oder Fragen die Sie haben, etwa wenn es Unregelmäßigkeiten im Bereich Menstruation gegeben hat. Sie werden in Fragen Verhütung oder Hormone beraten und die individuellen Risikofaktoren werden erfasst. Bei der anschließenden Untersuchung wird der Unterbauch gründlich durchleuchtet.
Info: Durch die konsequenten Kontrollen in den westlichen Industriestaaten konnte die Gebärmutterhalskrebs-Sterblichkeit extrem reduziert werden und sank in den letzten zehn Jahren um rund 40 Prozent.

Die Untersuchung umfasst:

  • Kontrolle des Harns
  • Untersuchung vaginal und Gebärmutterhalseinstellung mittels Speculum, dem Scheidenspiegel
  • Krebsabstrich vom Gebärmutterhals – der PAP-Abstrich
  • HPV-Abstrich (Humane Papillom Viren) sowie Infektionsabstrich (Pilze und Bakterien) und Clamydien, je nach Bedarf
  • Kolposkopie – der Gebärmutterhals wird mittels Untersuchungsmikroskop untersucht
  • Unterbauch, Gebärmutter und Eierstöcke werden auf Veränderungen hin abgetastet
  • Ultraschall vaginal zur Beurteilung der Eierstöcke und Gebärmutter, 3-D Ultraschall bei Bedarf möglich
  • Brustuntersuchung und detaillierte Anleitung, wie Sie die Untersuchung der Brust selbst zuhause durchführen können. Wenn Bedarf vorhanden: Brustultraschall

Worauf warten Sie?
Vereinbaren Sie noch heute Ihren Vorsorgeuntersuchungstermin!

Informationen zum PAP- und HPV-Abstrich

Wird Gebärmutterhalskrebs frühzeitig erkannt, ist er sehr gut heilbar. Darum ist der PAP-Abstrich so wichtig! Während des zytologischen Abstrichs werden aus dem Gebärmutterhalskanal sowie der Gebärmitterhalsoberfläche Zellen entnommen. Zellveränderungen können bei der zytologischen Untersuchung im Labor rechtzeitig erkannt werden und sofort wird eine Abklärung eingeleitet. Der Gebärmutterhalskrebs wird durch HPV Viren verursacht, die in einem eigenen Test, dem HPV-Abstrich, nachgewiesen werden. Wie auch beim PAP-Abstrich wird Zellmaterial aus dem Gebärmutterhals entnommen und ins Labor gesendet. Wie Sie schon wissen, wird Gebärmutterhalskrebs durch HPV Viren ausgelöst, doch es gibt noch weitere Erkrankungen wie Vaginalkrebs, Analkrebs oder Krebserkrankungen im Mundraum, im Rachen und am Kehlkopf.

Abschließend kann ich Sie nur noch einmal auf die Wichtigkeit der jährlichen Vorsorgeuntersuchung hinweisen und freue mich schon sehr darauf, Sie kennen zulernen!

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Gerne: Tel: 01/361 80 48
Wir freuen uns schon sehr auf Sie!

Ihre Gynäkologin Dr. Alina Fuchs aus 1040 Wien-Wieden

Kontaktieren Sie uns